Erfahrungsberichte von Probanden, die unter einer Immunschwäche litten

  Viktor Philippi Theomedizinkongress 2011
     In jedem Jahr findet zeitgleich zum Theomedizinkongress eine
     ärztlich betreute Probandenstudie zum Nachweis der Wirkung
     der Bioenergetischen Meditation (Biomeditation) statt, die ein
     Bestandteil der Theomedizin® ist. Während dieser Studie
     bekommen die Probanden innerhalb von 3 Tagen 
     7 Biomeditationen à 45 Minuten.

     Die Probanden werden immer gebeten, ihre Erfahrungen
     zu beschreiben sowie dazu ermutigt, auch kritische Anmerkungen
     zu äußern. Die nachfolgenden Berichte sind von Probanden, die 
     unter einer Schäche des Immunsystems litten. Dieser Kongress fand
     im Jahr 2011 statt.


Erfahrungsberichte 3 Monate nach der Studie

„Während der Sitzungen und Meditationen zu Hause große Ruhe, Wohlgefühl, Urvertrauen in meine eigene Stärke und Leistungsfähigkeit, tiefer Schlaf …Keine allergische Reaktion mehr auf bestimmte Insektenstiche, Blutdruck sinkt (habe Bluthochdruck). Bestimmte Yoga-Übungen, die ich vorher nicht oder nur kurz ausführen konnte, gelingen mir jetzt, fühle mich insgesamt frischer, ausgeruhter. Bin ruhiger, gelassener, toleranter, Schwierigkeiten am Arbeitsplatz treffen mich nicht mehr so hart. … Vor Jahren erfuhr ich von der Biomeditation und habe sie als Unfug abgetan. Es hat leider Jahre gebraucht, bis ich überhaupt willens war, zuzuhören. Jetzt habe ich es ausprobiert (dank der unermüdlichen ‚Arbeit’ meiner Nichte) und bedauere, dass ich so lange brauchte. Alles verlorene Zeit! Wie kann man besser und schneller überzeugen?“ Probandin, Jahrgang 1953 


  „Bewegungseinschränkungen im Schulterbereich sind Vergangenheit. Anfänglich entstanden Ängste vor Neuem – sind weg. Mir fällt das Loslassen viel leichter. Ich lebe intensiver, da ich mehr Regelmäßigkeit in meinen Tagesablauf einbringen konnte durch die Fernmeditationen… Ich möchte das Vergeben lernen – ich kann mir selbst nicht vergeben, dass ich so bin. Die Frage nach dem ‚Warum gerade ich?’ Ich weiß, dass ich damit leben soll.“
Probandin, Jahrgang 1961


 „Die Infekte gehen schneller weg, also mein Immunsystem scheint stärker geworden zu sein. Ich habe weniger HNO-Beschwerden.“  Probandin, Jahrgang 1986


 

  "Blockaden werden erkannt, aber tief greifende Veränderungen haben sich nciht eingestellt." Probandin, Jahrgang 1954


  „Mehr Lebensenergie, Freude, positive Grundstimmung. Ich versuche, die  Momente des Glücks und der Freude mehr zu genießen, was mir wieder Kraft gibt. Seit März keine Grippe. Das körperliche Wohlbefinden hat sich ebenfalls verbessert. Bin nicht mehr müde und schlapp nach der Arbeit. Meine Dauermüdigkeit ist verschwunden. Positiverer Blick auf Personen (Stärken hervorheben und nicht die Schwächen). Dadurch viel mehr Lebensenergie, Freude, gute Laune und viele neue Kontakte (Freundschaften) geknüpft. Ich fand den Kongress sehr bereichernd. Ich bin wie als ‚neuer Mensch’ aus diesem Kongress gegangen. Mit meiner Biosens war ich sehr zufrieden und habe mich bei ihr sehr wertgeschätzt und wohl gefühlt. Schade fand ich, dass Teilnehmer abgesprungen sind und es keine Nachfolger gab. Eine Bekannte hätte sehr gern an der Studie teilgenommen.“ Probandin, Jahrgang 1985

  


     „Bei der letzten Meditation durchlief es meinen Körper mit einer innerlichen Wärme, die sehr angenehm war. Nach einigen Meditationen ging es mir 1-2 Tage nicht gut. Danach umso besser. Ich fühle mich ‚stärker’ und schaffe mehr und ich bin ausgeglichener. Bin leistungsstärker geworden. Bin nicht mehr so schnell reizbar und fühle mich wohler. Danke, dass es Euch gibt.“ Probandin, Jahrgang 1945   


  „Trotz der z. T. noch auftretenden Schmerzen im Bereich des Gürtelrosenausbruchs  (Rechts Arm/Brust/Rücken) belaste ich den Körper wie vorher, z.B. bei Gartenarbeit /Reparaturarbeiten. Die Leistungsfähigkeit hat sich wieder erhöht. Die Ausgeglichenheit und das Wohlfühlverhalten haben sich erheblich verbessert. Psychisch insgesamt ruhiger und belastbarer. Der Dauerschmerz ist weg. Schon allein der Gedanke – die Meditation schafft Ausgleich und Hilfe – wirkt beruhigend und kann entspannen. Mein Schlafverhalten (Einschlafen und Durchschlafen) hat sich stark verbessert, mit dem ich immer größere Probleme hatte…Herzlichen Dank dem Kongressteam, vor allem dem Kongressinitiator Herrn Viktor Philippi, die es mir ermöglicht haben, diese Behandlungen zu empfangen und dadurch meine Selbstheilungskräfte immer wieder neu zu aktivieren. Mir hat es bisher sehr viel für meine Gesundheit gegeben…“ Proband, Jahrgang 1940



"Bis etwa drei Wochen nach dem Kongress habe ich weniger Insulin benötigt. Danach hatte ich viel Stress und dadurch ist der Insulinbedarf wieder auf das Ausgangsniveau gestiegen. Im Mai weniger Müdigkeitserscheinungen. Größeres Vertrauen in meinen Lebensweg“ Probandin, Jahrgang 1967 


 

 „Entzündung der Zunge ist zurückgegangen. Ich fühle mich etwas kräftiger, bin optimistischer geworden. Ich habe keine Medikamente eingenommen. Ich hoffe und wünsche mir, dass der Krebs nicht wieder ausbricht und bedanke mich bei Herrn Philippi für die tägliche Fernübertragung.“ Probandin, Jahrgang 1942   


 "Mehr Lebensfreude, Insulinverbrauch konstant gehalten, keine Infektionserkrankungen. Mehr Power, Lebensfreude, Bewegungsdrang.“ Proband, Jahrgang 1998 

 


 „Medikament für chronische Bronchitis abgesetzt. Seit dem Kongress keinen Infekt mehr, keine Kehlkopfentzündung. Positive Gesamteinstellung. Mehr Gelassenheit und nicht mehr so schwach. Ich möchte meinen Dank an Viktor Philippi und alle anderen Mitarbeiter, Biosens und Ärzte richten, welche so unermüdlich ihre Erfahrungen und Kräfte dafür einsetzen, um anderen Menschen zu helfen.“ Probandin, Jahrgang 1961  


   „Im Juni bester Zuckerwert seit 3 Jahren. Beim Laufen haben sich die Schmerzintensität und Häufigkeit verringert. Mehr Gelassenheit, Kontaktfreudigkeit, positive Ausstrahlung.“ Probandin, Jahrgang 1956   


 "Habe manchmal nach den Sitzungen Durchfall. Aber ich denke das ist in Ordnung und reinigt von innen. Leichte Besserung. Aber erst seit kurzer Zeit. Bin auf dem Wege der Besserung. Bin etwas stabiler in körperlicher und auch psychischer Verfassung. Bin lockerer geworden. Mich bringt nichts mehr so leicht aus der Ruhe.“ Probandin, Jahrgang 1956   


   „Ich fühle mich viel stärker und gesünder. Bin nicht mehr soviel krank und fühle mich viel stärker. Bin nicht mehr so müde. Mein Durchhaltevermögen ist viel besser.“
Proband, Jahrgang 1988  


 Erfahrungsberichte 7 Monate nach der Studie

„Die Gürtelrosenschmerzen sind zu 95% weg. Nur im rechten Oberarm und der Achselhöhle kommt immer wieder so eine Arte Erinnerungsschmerz durch. Es ist aber keine direkte Belastung. Die Leistungsfähigkeit hat sich weiter gefestigt.“ Proband, Jahrgang 1940


„Es bewegt sich sehr viel. Ich hatte bereits die 2. OP im Bereich der linken Hand mit übermäßig schneller Wundheilung (Anm. Probandin ist seit sehr vielen Jahren Diabetikerin mit Insulinpumpe). Herabsetzung der Insulindosis. Keine Antikörper und Erhöhung der Restproduktion von Insulin. … Im Blut wurden keine Antikörper gefunden (Gegenspieler für insulinproduzierende Zellen). Ich werde gesund werden durch intensive Arbeit mit mir selbst.“
Probandin,  Jahrgang 1961  


 „Ich freue mich schon sehr auf den Kongress im März 2012. Vielen Dank, dass ich an Ihrer Studie als Proband teilnehmen durfte.“ Probandin, Jahrgang 1985  


„Ohne die Hilfe wäre ich der Alltagssituation (Job) nicht gewachsen gewesen. Schmerzmittelanwendung bei Bedarf um die Hälfte gesenkt.“ Probandin, Jahrgang 1961

 „Meine Schilddrüse soll wieder eine normale Größe haben. Ich lasse seltener Stresssituationen aufkommen, kann vorher zurückschalten, bin insgesamt ruhiger, mich regt kaum noch etwas auf, ich empfinde zwar den Ärger aber ohne körperliche Beteiligung (ein sehr beruhigendes Gefühl für mich). Ich bin sehr dankbar, dass ich durch die Biomeditation  auf dem Weg zur Heilung bin. Ich fühle eine tiefe Zuversicht, auf die richtige Methode zu vertrauen. Es macht sich eine wohltuende Gelassenheit breit, die mich ruhiger an die Alltagsanforderungen herangehen lässt. Ich bin auch gelassener und toleranter im Umgang mit meinen Mitmenschen. Seit langem kann ich mal wieder sagen, dass ich mich glücklich fühle.“ 
Probandin, Jahrgang 1953


  „Schmerzintensität und –häufigkeit beim Laufen geringer, Verbesserung der Hörfähigkeit, Gelassenheit erhöht, positivere Ausstrahlung, kontaktfreudiger, psychisch mehr belastbar, stabile Blutzuckerwerte“ Probandin, Jahrgang 1949  


„Kann seit dem Hören der CD besser schlafen. Bin etwas leistungsstärker. Bin ruhiger geworden. Ich freue mich, dass meine Tochter Biosens ist…“ Probandin, Jahrgang 1956


 „…kaum bzw. fast keine HNO-Infekte mehr, die fast chronisch waren / habe das Gefühl, meine Abwehrkräfte arbeiten besser, auch wenn andere Grippe haben, habe ich sie nicht sofort bzw. geht schneller weg.“ Probandin, Jahrgang 1980 


 „Danke, dass es die Biosensen gibt!“, Probandin, Jahrgang 1945


Erfahrungsberichte 15 Monate nach der Studie

„Durch die täglichen Sitzungen und Sendungen hat sich mein Insulinbedarf um 20% gesenkt (…). Ich habe psychische Situationen viel leichter verkraften können (z.B. den Tod von zwei Familienangehörigen). (…) die Selbstheilungskräfte sind aktiviert – ich denke, dass mein Körper (das Haus meiner Seele) sich besser regeneriert. (…) Ich hatte vor der Studie noch leicht erhöhten Augeninnendruck, der sich bis zum heutigen Tag wieder erholt hat – ich bin stolz, jetzt selbst ein Biosens zu sein!“ Probandin, Jahrgang 1961


„Empfinde ganz viel Dankbarkeit und Zufriedenheit in mir.“ Probandin, Jahrgang 1967


„Sehr viele körperliche und psychische Reaktionen erlebt, da Ausbildung zum Biosens  gemacht (…) Schuppenflechte hat sich sehr verbessert, nur noch geringfügig vorhanden. (…). Da ich ruhiger, ausgeglichener und überlegter in meinen Handlungen bin, setze ich meine Kräfte besser ein und halte länger durch, schlafe auch besser, bin ausgeruhter. Mich bringen Ereignisse und Handlungen anderer Personen nicht mehr so schnell aus dem Gleichgewicht, bin verständnisvoller und toleranter, dadurch nicht mehr so aufgeregt und hektisch, bin ruhiger und zuversichtlicher, hoffnungsvoller, habe mehr Vertrauen zu mir und meinem Körper, keine Angst mehr.“ Probandin, Jahrgang 1953


„Die regelmäßigen Meditationen stärken mein Immunsystem. Bei meinen zwei OPs 2011 (jeweils Metastasen) hat mir die Fernübertragung Kraft gegeben und ich habe die Ärzte verwundert, da ich keine starken Medikamente nehmen brauchte. Danke, dass es euch gibt! Konnte Kraft schöpfen bei den Meditationen, um meinen Körper zu stärken. Keine Blasenprobleme mehr. Komme zurecht mit meinen Metastasen. Kann größere Strecken laufen, ohne stehen zu bleiben und ständig Luft zu holen. Bin nicht mehr so oft reizbar. Ich habe an 5 Körperstellen Metastasen und nur durch die Meditationen habe ich Lebensqualität und kann zum größten Teil damit umgehen.“ Probandin, Jahrgang 1945


„Gürtelroseschmerzen sind im Prinzip weg – nur manchmal so eine Art Erinnerungsschmerz im rechten Oberarm. Diese Kontaktsitzungen wirken gegen das Angstgefühl und stärken meine psychische Verfassung. Dieser direkte Kontakt gibt mir ein beruhigendes Gefühl. Dafür bin ich meinem Biosens sehr dankbar. Dem gesamten Kongressteam noch einmal ein herzliches Dankeschön dafür, dass ich als Proband am Kongress teilnehmen durfte. Mir hat das sehr viel für meine Gesundheit gebracht. Die von mir gesammelten Erfahrungen mit der Biomeditation nach Viktor Philippi bestärken mich darin, diese Behandlungsmethode jedem Interessierten weiterzuempfehlen und im Bedarfsfall dringend zur Anwendung zu raten.“ Proband, Jahrgang 1940


„Bin überhaupt nicht mehr krank und fühle mich fit. Kann mehr Leistung erbringen.“ Proband, Jahrgang 1988